Aktuelles
Kopfnoten sollen erhalten bleiben

· ·

Schüler Union positioniert sich in Uelzen pro Arbeits- und Sozialverhalten

Rund 15 Mitgliederinnen und Mitglieder der Schüler Union haben sich am vergangenen Sonnabend zum Landesausschuss in der Uelzener Jugendherberge getroffen. Klares inhaltliches Ergebnis: Die Noten für das Arbeits- und Sozialverhalten sollen erhalten bleiben. "Neben der reinen Wissensvermittlung ist auch die Vermittlung geistiger Reife eine wichtige Aufgabe der Schulen. Durch Noten erhalten die Schüler Anreize, sich auch, wenn es um Engagement oder Hilfe geht, zu bemühen.", erklärt die Uelzener Vorsitzende der Schüler Union, Nicole Haase. Gleichzeitig lobt die 15-jährige die Atmosphäre, in der die Schülerinnen und Schüler unter der Leitung der Landesvorsitzenden Kira Frentrup diskutiert haben. Dabei sei es nie persönlich geworden.

Weitere Highlights waren ein Grußwort des Uelzener Landtagsabgeordneten Jörg Hillmer, die Tränenreiche Verabschiedung des bisherigen Landesgeschäftsführers und der von der Jungen Union Uelzen organisierte Ausklang in einer Gastwirtschaft. Einziger Wermutstropfen: Wegen der aktuellen Grippewelle kamen nicht ganz so viele Teilnehmer, wie gewöhnlich.

« "Ein wichtiger Schritt"